Clickertraining

Clickertraining
Kursstart:
Auf Anfrage
Dauer:
4 x 60 Minuten
Kosten:
120,- Euro
Alter:
ab 6 Monate
Teilnehmer:
min. 2, max. 4

Clickertraining

Unser Alltag bietet unzählige Möglichkeiten, um unsere Hunde ihren Bedürfnissen entsprechend zu beschäftigen.

Die meisten Hunde sind begeistert mit dabei, wenn es darum geht etwas Neues zu lernen. Dabei unterscheiden sie nicht zwischen lustigen Tricks oder alltäglichen Dingen wie Sitz und Platz.

Finde heraus, ob dein Hund Herausforderungen mit der Pfote, dem Maul oder unter Ganzkörpereinsatz löst.

Erlebe wie dein Hund neue Strategien entwickelt, um die Aufgaben zu lösen, fördere dabei seine Stärken und hilf ihm Schwächen zu überwinden.

Bei diesem Kurs stehen artgerechte und beziehungsfördernde Übungen für Hunde jeden Alters im Vordergrund.

Lerne einige auf dich und deinen Hund angepasste Möglichkeiten kennen und probiere einfach mal etwas Neues aus.

Lass dich überraschen was alles in euch als Team steckt!

Inhalte

  • Einführung ins Clickertraining
  • Tricktraining
  • Einsatz des Clickers im Alltag
  • Formen von Verhalten über den Clicker

In diesen Stunden stehen artgerechte und beziehungsfördernde Übungen im Vordergrund.

Jetzt unverbindlich anfragen

Was du bekommst

  • Einblick in viele unterschiedliche Bereiche des Trainings mit dem Clicker.

Was du bitte mitbringst:

  • Impfpass (Zur ersten Stunde, mit altersgemäßen Impfungen)
  • Nachweis über eine gültige Hundehalterhaftpflichtversicherung (Erste Stunde)
  • Gut sitzendes Geschirr oder breites und bequemes Halsband + Leine (Bitte keine Flexileine)
  • Schmackhafte Snacks zur Belohnung.
  • wetterfeste Kleidung, tritt und rutschfestes Schuhwerk
  • Sofern noch nicht bezahlt, bitte die Kurs/Unterrichtsgebühr mitbringen.

Hinweise:

Die Hunde sollten sich in Anwesenheit anderer Hunde und Menschen wohlfühlen.

Falls du dir nicht sicher bist, ob es auf deinen Hund zutrifft, habe keine Scheu dich zu melden und wir sprechen darüber.

Schon gewusst?

Was kann ich zum Belohnen nutzen?

Die Auswahl ist groß. Die Frage sollte eher sein: Was empfindet dein Hund denn als Belohnung?

Nimm dir etwas Zeit und beobachte deinen Hund, schnüffelt er gerne? Flitzt er lieber oder lässt er für Futter alles stehen und liegen? Schreib es dir als kleine Liste auf, damit lässt sich arbeiten ;)